Startseite / Allgemein / Matratzen und Lattenroste – das Herz des Bettes
Matratzen und Lattenroste – das Herz des Bettes

Matratzen und Lattenroste – das Herz des Bettes

Betten – das sind die Möbelstücke, in denen wir einen großen Teil des Tages verbringen. Rund acht Stunden täglich verbringen wir im Bett und das ist ein guter Grund, auf hochwertige Qualität zu setzen, wenn es um den Bettenkauf geht.

Markenqualität, wenn es um den gesunden und erholsamen Schlaf geht

Hochwertigkeit fängt bei den Betten damit an, dass sie beispielsweise spezielle Rückenprobleme berücksichtigen, damit die Nacht wirklich zur Erholung wird. Mit verstellbaren Lattenrosten können Betten mit wenigen Handgriffen genau auf den eigenen Bedarf eingestellt werden. Soll der Kopf etwas höher liegen oder ist ein flaches Schlafen erwünscht? Mit einem verstellbaren Lattenrost, das elektrisch bedienbar ist, kann die eigene Lage jederzeit optimiert werden. In gemütlicher Position im Bett lesen oder fernsehen? Das ist überhaupt kein Problem mit einem elektrisch verstellbaren Lattenrost. Angst vor Elektrosmog muss deshalb auch niemand haben, denn die Lattenroste sind optimal gegen Elektrosmog abgeschirmt.

Auch die Matratze unterstützt de erholsamen Schlaf

Matratze und Lattenrost werden von Profis als das Herz des Bettes bezeichnet. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn während das Bettgestell lediglich optische Ansprüche erfüllen muss, sorgen Lattenrost und Matratze gemeinsam für einen perfekte Schlaf. Dabei gibt es sowohl für jeden Anspruch wie beispielsweise eine härtere Unterlage als auch eine weiche Matratze eine große Auswahl von Unterlagen. Wichtiger wird diese Thematik dann noch, wenn der Rücken schon Probleme bereitet. Bei einem schon vorhandenen Bandscheibenvorfall beispielsweise ist die Auswahl der Matratze besonders sensibel. Auch im Hinblick auf die Belüftung gibt es bei der Matratze eine große Auswahl. Es gibt Menschen, die gern kühler schlafen, weil sie sehr viel schwitzen, andere wiederum benötigen eine sehr warme Matratze, weil sie auch im Bett schnell frieren. Sowohl bei der Auswahl der Füllmaterialien als auch bei der Entscheidung für den Bezug der Matratze spielen auch diese Faktoren eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt spielt auch der Körperbau des Menschen hinein, wenn es um die Auswahl der richtigen Matratze geht. Ein schwerer Mensch braucht eine festere Unterlage als eine sehr leichte Person und auch die Abstützung der einzelnen Körperbereiche muss auf die Körpergröße angepasst sein. Ach ja – nicht zu vergessen: Auch bei optimaler Pflege, die für eine hochwertige Anschaffung wie die Matratze selbstverständlich sein sollte, ist ein Austausch im Zeitraum von etwa 10 Jahren empfehlenswert, da die Matratze dann ihre Dienste erfüllt hat.

Das Bettgestell

Wer jung ist, macht sich noch keine Gedanken über das Bettgestell und wählt einfach nach persönlichem Geschmack oder aber eben passend zur Einrichtung. Mit steigendem Alter kann aber auch das Bettgestell gefordert sein, höhere Ansprüche zu erfüllen. Seniorenbetten beispielsweise erleichtern durch ihre Höhe den Ein- und Ausstieg in das Bett und sind damit für ältere Menschen deutlich komfortabler.

Kommentare sind geschlossen.

Nach oben scrollen