Home / Allgemein / Wie man wohnlich leben kann
Wie man wohnlich leben kann

Wie man wohnlich leben kann

Es ist gar nicht so einfach, einen nackten Raum wohnlich und gemütlich einzurichten. Schließlich hat jeder Bewohner seine eigenen Vorstellungen. Oft fehlt jedoch das Wissen, wie die Wohnträume umgesetzt werden können. Die Raumgestaltung hat immer auch etwas Kreatives, das nicht jedem in die Wiege gelegt wurde. Daher gibt es einige Tipps, wie der Raum selbst so gestaltet werden kann, wie es gewünscht ist. Auch mit bereits vorhandenen Möbeln und Materialien kann ein Raum umgestaltet werden, so dass er anschließend ein ganz anderes Bild abgibt.

Pro Raum einen optischen Mittelpunkt schaffen

Im Wohnzimmer wäre dieser Mittelpunkt zum Beispiel entweder ein großes Sofa, ein besonderer Schrank oder aber auch ein schöner Teppich oder ein großes Bild an der Wand. Ein Eyecatcher macht auf jeden Fall etwas ganz Besonderes aus dem Raum. Hier werden die Blicke hingelenkt und der Raum wirkt direkt wohnlich. Am besten einfach mal ausprobieren und zum Beispiel einige Möbel verrücken. Sogar ein Ecksofa kann aus seiner Ecke in die Mitte eines Raumes geschoben werden und dort plötzlich ein hübscher Blickfang werden.

Das Feeling im Raum

Das passende Licht ist enorm wichtig wenn draußen die Sonne untergeht. Ob helle LEDs, gedämpfte Energiesparlampen mit gelblichem Schein oder Kerzen – es entsteht jeweils eine einzigartige Atmosphäre in dem Raum, die bei Besuch oder auch für sich selbst ganz bewusst genutzt werden kann. Indirektes Licht sieht zum Beispiel nicht nur hinter dem Fernseher gut aus, sondern auch an der Front eines Schrankes oder in der Küche unter der letzten Leiste. Enorm praktisch sind dimmbare Lampen; so kann jeder selbst entscheiden, wie viel Licht gerade in den Raum einfallen soll.

Wenn es um die Farben geht

Die meisten Menschen wählen als Wandfarbe weiß, oft aus dem Grund, weil es eben immer so war und ganz im klassischen Sinn ist. Besser und wohnlicher kommen jedoch dezente Farben wie hellgelb, hellbraun oder auch ein leichtes rosé zur Geltung. Solche Farben wirken nicht zu hart und geben dem Raum ein wohnlicheres Gefühl. Es kann sehr gut aussehen, wenn eine Wand des Raumes in einer auffallenden Farbe gestrichen oder auch tapeziert wird. Das setzt Akzente, die den Raum lebendig und wohnlich erscheinen lassen.

Wie groß sollen die Möbel sein?

Die Größe der einzelnen Möbelstücke ist sehr wichtig für das gesamte Klima eines Raumes. So wirkt in einem 30 qm großen Wohnzimmer ein sehr kleiner Schrank eher verloren, als dass er positive Akzente setzt. Andererseits kann es einen emotional erschlagen wenn in einem kleinen Wohnzimmer eine riesige Couch steht, die kaum Platz findet, um nicht im Weg zu sein. Hier kann man tricksen: kleine Räume können gekonnt eingerichtet werden; nicht nur Ikea bietet hier neue Ideen. Klapp-Tische und Stühle können zum Beispiel nur bei Bedarf genutzt werden, nehmen im Alltag aber nicht so viel Platz weg. Ebenso im Schlafzimmer: ist der Raum sehr klein, kann über ein Hoch- oder Schrankbett nachgedacht werden. So kann der verbleibende Platz effizient genutzt werden.

Lieber wenige aber schöne Accessoires

Jedem Raum kann mit Accessoires eine eigene Note verliehen werden. Dabei jedoch Achtung: lieber weniger aber dafür hübsche Accessoires. Wenn das Gesamtbild eher unaufgeräumt und chaotisch wirkt, ist das schöne Raumgefühl schnell dahin. Also: mit wenigen Dingen beginnen und nach und nach entscheiden, ob es nun reicht mit der Dekoration, oder ob noch etwas aufgestellt werden kann, was den Raum noch schöner aussehen lässt.

Comments are closed.

Scroll To Top