Home / Allgemein / Übungen für die Zeit nach dem Bandscheibenvorfall
Übungen für die Zeit nach dem Bandscheibenvorfall

Übungen für die Zeit nach dem Bandscheibenvorfall

Sport und Bandscheibenvorfall scheinen auf den ersten Blick nicht zueinander zu passen. Doch gerade nach dem Vorfall ist es wichtig, sich regelmäßig und schonend sportlich zu betätigen. Wir zeigen Ihnen, welche Übungen sich hierfür am besten eignen.

Darum sind die richtigen Übungen so wichtig

Ein Bandscheibenvorfall entsteht in vielen Fällen durch mangelnde Bewegung – oder wird dadurch zumindest begünstigt. Die Bandscheibe degeneriert langsam und verformt sich. Durch regelmäßige Bewegung kann auch nach dem Vorfall noch einiges getan werden. Für viele sicherlich am wichtigsten ist die deutliche Schmerzreduktion, die hier erreicht werden kann. Scheuen Sie sich also nicht davor, auch nach dem Bandscheibenvorfall sportlich aktiv zu sein!

Matratzen nach Maß am Liegesimulator

Diese Trainingsmethoden sind empfehlenswert

Grundsätzlich gilt: Hören Sie auf Ihren Körper! Er wird Ihnen mitteilen, welche Belastungsintensität für ihn die richtige ist. Verfallen Sie keinesfalls in falschen Ehrgeiz. Vor allem regelmäßige Bewegung in Verbindung mit Dehn- und Stretchübungen ist nach einem Bandscheibenvorfall empfehlenswert. Konkret bedeutet das: Nordic-Walking, Schwimmen, Wandern und vor allem Yoga bzw. Pilates sind ganz besonders hilfreich. Wenn Sie regelmäßig trainieren, werden Sie recht schnell die ersten positiven Effekte bemerken.

Stärken Sie die Rumpfmuskulatur!

Häufig wird die Bedeutung der Bauchmuskulatur für die Rückengesundheit unterschätzt. Sie ist eine der wichtigsten Muskelgruppen speziell für die Unterstützung des unteren Rückens. Trainieren Sie sie also gründlich. Hier sind Sit-Ups empfehlenswert. Achten Sie bei der Ausführung darauf, dass der untere Rücken fest auf den Boden aufliegt und kein Hohlkreuz entsteht. Den unteren Rücken sollten Sie zusätzlich so oft wie möglich entspannen. Legen Sie sich dazu auf den Boden, winkeln die Beine an und rollen vorsichtig über den unteren Rücken. So wird er sanft massiert und die Bandscheiben wieder mit Nährstoffen versorgt.

Yoga ist optimal

Die heilende Wirkung von Yoga ist inzwischen sogar durch medizinische Studien belegt worden. Durch regelmäßige (am besten tägliche) Übungen wird nicht nur der gesamte Körper gestärkt. Auch die innere Gesundheit wird deutlich gefördert. Im Yoga gibt es dabei nicht nur Kräftigungsübungen, sondern auch eine ganze Reihe von sehr wirkungsvollen Dehn-, Stretch- und Entspannungsübungen. Es richtet sich also nicht nur an junge, sportliche Menschen, sondern an alle Altersgruppen.

Regelmäßige Bewegung hilft und heilt

Sie sehen: Gerade nach einem Bandscheibenvorfall ist regelmäßige sportliche Betätigung Pflicht. Auch wenn der Vorfall nicht rückgängig gemacht werden kann, so kann doch zumindest eventuell vorhandener Schmerz gelindert und Folgeschäden effektiv vorgebeugt werden. Und auch wenn Sie nicht mehr ganz so leistungsfähig sein sollten wie vor dem Bandscheibenvorfall: Letzten Endes können Sie durch die Übungen Ihre Lebensqualität deutlich steigern. Und am Ende des Tages sollte vor allem Ihr Wohlergehen von Bedeutung sein.

Comments are closed.

Scroll To Top

Dieser Blog verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Blog weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close