Home / Allgemein / Richtige Matratze bei Rückenschmerzen
Richtige Matratze bei Rückenschmerzen
Matratzen nach Maß am Liegesimulator - jederzeit veränderbar

Richtige Matratze bei Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gehören mit der richtigen Matratze der Vergangenheit an

Und täglich grüßt das Murmeltier. Fühlen Sie sich jeden Morgen erschöpft und spüren Schmerzen im Rücken? Die Ursache dafür kann sich in einer ungeeigneten oder qualitativ nicht hochwertigen Matratze finden lassen. Selbst hochpreisige und gute Matratzen können Rückenschmerzen fördern, wenn diese in ihrer Dichte oder der Beschaffenheit nicht auf Ihre anatomischen Gegebenheiten abgestimmt sind. Wie Sie einen gesunden Schlaf genießen und sich von morgendlichen Rückenschmerzen verabschieden können, erfahren Sie durch die Beratung für hochwertige und rückenfreundliche Matratzen.

Die wichtigsten Auswahlkriterien beim Matratzenkauf

Ehe Sie sich auf einen Hersteller konzentrieren und die Kerneigenschaften von Matratzen in Augenschein nehmen, sollten Sie sich für eine Ausführung entscheiden. Es gibt Naturmatratzen und Kernmatratzen, Gelmatratzen und Luftbetten oder Kaltschaummatratzen, Viskosematratzen und natürlich verschiedene Größen und Formen. Nun stehen Sie vor der Entscheidung, ob die Matratze hart oder weich, für Seitenschläfer oder Rückenschläfer geeignet oder mit besonderen Eigenschaften, zum Beispiel der der Vermeidung von Hausstaubmilben als Allergieauslöser gestaltet sein soll. Vorab sollten Sie wissen: es gibt nicht DIE perfekte Matratze oder die vollständig ungeeignete Matratze. Ihre eigenen Bedürfnisse sind somit ein wichtiges Kriterium und sollten die Kaufentscheidung untermauern. Auch die Qualität des Herstellers und dessen Fokus auf gesundheitsfördernden Schlaf fließen in die überlegte Entscheidung ein und dienen als Grundlage für Matratzen gegen Rückenbeschwerden. Es muss nicht immer eine orthopädische Matratze sein. Oftmals verschwinden Ihre Rückenschmerzen sprichwörtlich über Nacht, wenn Sie den folgenden Merkmalen Aufmerksamkeit schenken.

Eine hochwertige und komfortable Matratze:

– ist atmungsaktiv
– verfügt über ein hohes Raumgewicht und eine gute Punktelastizität
– wird bei vorherrschenden Rückenschmerzen in einem höheren Härtegrad gewählt
– passt sich der Schlafposition an und verhindert Hohlräume
– enthält höchstens 3 verschiedene Liegezonen.

Welche Rolle spielt der Preis beim Matratzenkauf?

Die These, dass hochpreisige Matratzen hochwertig und günstige Matratzen weniger komfortabel sind, gilt längst als überholt. Den Schlafkomfort können Sie nicht an der Preisgestaltung der Matratzen orientieren, sodass Sie sich beim Kauf auf Ihre eigenen Ansprüche und Vorstellungen von der perfekten Matratze verlassen müssen. Überdenken Sie Ihr Schlafverhalten und prüfen Ihre aktuelle Matratze, die entsprechend der morgendlichen Rückenschmerzen wahrscheinlich ungeeignet ist und sich nicht an Ihrer Anatomie orientiert. Weiter sollten Sie darauf achten, dass die Matratze zu ihrem Körpergewicht passt und nicht zu hart, aber auch keinesfalls zu weich ist. Ob Sie sich für Federkern oder Kaltschaum, für Latex oder zum Beispiel für Gel entscheiden, hängt allein von Ihrer Vorstellung und dem gewünschten Liegekomfort ab. Die richtige Auswahl treffen Sie, wenn Sie sich zum Beispiel zum Probeliegen entscheiden und den Kauf durch eine Berechnung Ihrer Auflagepunkte untermauern. Bei starken Rückenleiden kann eine orthopädische Matratze zur Problembehandlung führen.

Comments are closed.

Scroll To Top