Home / Betten / Lattenrost / Lattenrost: Worauf achten beim Kauf?
Lattenrost: Worauf achten beim Kauf?
Lattenrost: Worauf achten? © Dmytro Sidelnikov/123RF

Lattenrost: Worauf achten beim Kauf?

Nicht nur die richtige Matratze ist für einen gesunden und erholsamen Schlaf wichtig, auch der Lattenrost sollte passen und wie die Matratze und auf Ihre individuellen Schlafgewohnheiten abgestimmt sein. Denn nicht jede Matratze eignet sich für jeden Lattenrost.

Worauf achtet man also beim Kauf? Ein Lattenrost sollte bei jeder Bewegung des Schlafenden sanft nachgeben und deswegen aus einem elastischen Material hergestellt sein.

Beachten Sie außerdem, dass Lattenroste durch langjährige Benutzung altern. Sie verlieren an Elastizität, wodurch der Schlafkomfort nachhaltig beeinträchtigt werden kann. Beim Kauf einer neuen Matratze sollten Sie daher auch Ihren Lattenrost überprüfen und gegebenenfalls gegen einen neuen eintauschen.

Welcher Lattenrost: Worauf achten bei der Auswahl der Matratze?

Der Lattenrost muss zur Matratze passen. Achten Sie beim Matratzenkauf immer darauf, dass die neue Matratze auch zu Ihrem Lattenrost passt. Nicht alle handelsüblichen Matratzentypen passen gleichermaßen gut zu den unterschiedlichsten Variationen von Lattenrosten.

Im Idealfall verfügt ein Lattenrost über federnde Leisten. Durch diese kann sich die Matratze optimal an den Körper anpassen. Wünschen Sie sich einen elektrischen Lattenrost, sollten Sie auch darauf achten, dass die ausgewählte Matratze für diesen geeignet ist. Nicht nur Matratzen sind nach Gewichtsklassen gegliedert, sondern auch Lattenroste.

Lattenrost

©sussenn/123RF

Da Matratzen von unten Belüftung benötigen, damit sich unter der Matratze kein Schimmel oder Stockflecken bilden, sollten Sie keineswegs auf einen Lattenrost verzichten. Durch die Abstände zwischen den Leisten eines Lattenrostes kann die Feuchtigkeit von der Matratze wegtransportiert werden.

 

Lediglich bei Wasserbetten können Sie gänzlich auf einen Lattenrost verzichten, da der Unterbau mit lasttragenden Kreuzen gefertigt ist, die das Gewicht des Wasserbettes gleichmäßig verteilen.

Sehen Sie sich die Vorrichtungen Ihres Bettes einmal genauer an. Wenn das Bett über seitliche Leisten oder einen Mittelholm verfügt, brauchen Sie keinen speziellen Lattenrost, da jeder passt. Insofern Ihr Bett über einen Rahmen mit Eck- oder Auflagewinkeln in der Mitte verfügt, sollte Ihr Lattenrost einen umlaufenden Rahmen haben. Ein Rolllattenrost würde sich hier nicht eignen.

Ihre Größe und Gewicht sind bei der Wahl des richtigen Lattenrostes entscheidend

Prinzipiell sollte Ihr Bett immer zu Ihrer persönlichen Größe und Ihrem Gewicht passen. Achten Sie daher nicht nur beim Kauf Ihrer Matratze auf die Gewichtsklassen-Zuordnung, sondern auch beim Lattenrost. Sie möchten bestimmt nicht nur bequem, sondern auch sicher schlafen.

Passt ein Lattenrost nicht ganz genau von der Größe zu Ihrem Bettkasten, kann er im Schlaf verrutschen und auf den Boden unter dem Bett stürzen.

In der Regel sind die Maße der meisten Bettkästen genormt, lediglich bei Maßanfertigungen kann es zu Differenzen kommen. Im Zweifelsfall sollten Sie sich passend zu Ihrem maßgefertigten Bettkasten einen Lattenrost anfertigen lassen.

Elektrisch verstellbarer Lattenrost oder feststehender Lattenrost: Worauf achten

Jeder Mensch verbringt etwa ein Drittel seines Lebens schlafend im Bett. Hinzu kommt noch die Zeit die man im Bett verbringt, wenn man entspannt, krank ist, Musik hört, Filme schaut oder liest. Im Schlaf mag Sie ein niedriges Kopfteil nicht stören, aber wenn Sie krank sind und im Bett leicht erhöht ruhen möchten, kann ein verstellbarer Lattenrost sehr komfortabel sein.

Denken Sie an die Betten in Krankenhäusern und auf Pflegestationen, welche mit verstellbaren Lattenrosten ausgestattet sind. Jeder, der einmal über einen längeren Zeitraum hinweg krank war, weiß den Nutzen von einem elektrisch verstellbaren Lattenrost zu schätzen.

7-Liegezonen Lattenrost mit 28 Federholzleisten für entspannten Schlafkomfort. Passt sich individuell den einzelnen Körperzonen in jeder Schlafposition durch das abgestimmte Zusammenspiel von hochflexiblen Kunststoffelementen und Federholzleisten in 7-Liegezonen-Technik an.

Lattenroste lassen sich mechanisch oder elektrisch verstellen und dadurch flexibel an Ihre individuelle Anforderungen anpassen. Sie haben so die Möglichkeit, die Höhe des Kopf- und Fußendes von Ihrem Lattenrost zu verstellen. Erhöhen Sie Ihren Schlafkomfort, indem Sie die Neigung der Matratze so einstellen, wie Sie am besten liegen. Müde Beine erholen sich schnell, wenn diese in einer erhöhten Position ruhen.

Die mechanisch-manuelle Variante ist kostengünstiger, allerdings ist der Aufwand etwas größer, wenn Sie den Neigungswinkel im Kopf- und Fußbereich verändern möchten. Wenn Sie die Position Ihres Lattenrostes nur selten verstellen, kann ein mechanischer Lattenrost durchaus ausreichend sein.

Elektrisch verstellbare Lattenroste für gesunden Komfort

Möchten Sie häufig den Kopf- oder Fußteil verstellen, kann die stetige Anpassung sehr mühsam werden, wenn Sie täglich unter die Matratze greifen müssen, um den Lattenrost in die gewünschte Position bringen zu können. Hierbei können Ihnen auch Fehler unterlaufen. Rastet der Lattenrost rechts und links ungleichmäßig in der Führung ein, liegen Sie schief im Bett, ohne den leichten Höhenunterschied gleich bemerken zu können. Sie fühlen sich lediglich verspannt.

Bei einem elektrischen Lattenrost kann Ihnen das nicht passieren. Sie stellen die gewünschte Neigung einfach per Knopfdruck ein und können die Höhenregulierung auch während des Liegens betätigen, was besonders bequem ist.

Genießen Sie die Vorteile eines Motorrahmens und tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes! Der elektisch verstellbare Lattenrost ist kabellos per Bluetooth steuerbar, passt sich dank individueller Härtezonenverstellung hervorragend an Schulter und Hüfte an. Geeignet für alle Matratzentypen.

Sie können sich daher am Abend, wenn Sie noch in einem Buch lesen möchten, ganz einfach aufrichten. Und wenn Sie müde werden, fahren Sie auf Knopfdruck in die gewünschte Liegeposition. Dieser Komfort ist nicht nur im Alltag angenehm, sondern besonders praktisch, wenn Sie einmal krank sein sollten. Schon nach Ihrer ersten Erkältung, die Sie ans Bett fesselt, werden Sie dankbar sein, dass Sie sich für einen elektrisch verstellbaren Lattenrost entschieden haben.

Elektrische Lattenroste werden genau in den Maßen angefertigt, wie andere verstellbare Lattenroste auch.

Der 7-Zonen Lattenrost: Zoneneinteilung bei Lattenrosten

Im Gegensatz zu einfachen Lattenrost-Modellen bietet Ihnen ein verstellbarer 7-Zonen Lattenrost den Komfort, dass mit ein paar Handgriffen der Härtegrad in den einzelnen Liegezonen angepasst werden kann. So ist nicht nur Ihre neue Matratze genau auf Ihre individuellen körperlichen Bedürfnisse angepasst, sondern auch der Lattenrost.

Im Idealfall kombinieren Sie eine 7-Zonen Matratze mit einem Lattenrost, welcher über die gleiche Zonenanzahl verfügt. Hochwertige Lattenroste bieten eine individuelle Schulterabsenkung sowie eine Absenkung oder Anhebung im Lendenwirbelbereich, je nachdem wie ausgeprägt Ihr Hohlkreuz ist.

Der Federholzrahmen in 7-Zonen-Technik in Verbindung mit holmüberdeckend gelagerten Federholzleisten sorgt für eine Entlastung Ihrer Bandscheibe und für einen gesunden Schlaf. Geräuschlose Spindelmotoren mit Schneckengetrieben ermöglichen ein bequemes Einstellen der Sitz- und Liegeposition.

Welcher Lattenrost bei Rückenschmerzen?

Gerade für Menschen mit Rückenschmerzen eignet sich ein 7-Zonen-Lattenrost, da sich der Härtegrad gezielt im Rückenbereich anpassen lässt. Je nach Lattenrosttyp gibt es Möglichkeiten, alle 7 Zonen durch unterschiedlich feste Leisten oder Kautschukkappen an den Körper anzupassen. Neben dem Rückenbereich lässt sich so auch der Härtegrad des Kopf-, Schulter-, Oberschenkel-, Unterschenkel- und Fußbereichs individuell verstellen, sodass der Lattenrost an Ihre persönliche Schlafposition angepasst werden kann. Ein 7-Zonen Lattenrost unterstützt im Liegen Ihre Wirbelsäule und entlastet sie dabei.

Wenn Sie beispielsweise unter nächtlichem Sodbrennen leiden, kann Sie ein leicht erhöhter Kopfteil während des Schlafens von Ihren gesundheitlichen Problemen befreien.

Wie weit die Härteunterschiede reichen sollten, bestimmt das eigene Körpergewicht. Für Menschen mit einem höheren Körpergewicht bietet es sich beispielsweise an, den Lattenrost härter einzustellen.

Unsere speziellen XXL-Lattenroste verfügen über eine manuelle oder auch elektrische Kopf- und Fußverstellung, welche sich an Ihre Anforderungen anpassen lassen, sodass Ihre Körperpartien ergonomisch korrekt gestützt werden. Bauchschläfer wiederum sollten ihr Lattenrost im Beckenbereich härter einstellen.

XXL Lattenrost

 

Welcher Lattenrost ist der richtige? Lassen Sie sich von unseren geprüften Fach- und Schlafberatern Tipps zum Lattenrost-Kauf geben. Gerne helfen wir Ihnen dabei Ihr Lattenrost an Ihre individuellen ergonomischen Ansprüche anzupassen. Gemeinsam finden wir den passenden Lattenrost für Ihre Taschenfederkernmatratze oder die passende Matratze für einen elektrischen Lattenrost.

Einen 7-Zonen Lattenrost können Sie in der Regel mit jedem Matratzentyp kombinieren, am besten eigenen sich jedoch Kaltschaummatratzen, Viscoschaummatratzen und Latexmatratzen, welche die individuellen Einstellungen besser annehmen und sich so den Konturen Ihres Körpers anpassen.

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Scroll To Top

Dieser Blog verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Blog weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close