Home / Teppiche / Reinigung & Pflege / Anleitung: Berberteppiche richtig reinigen
Anleitung: Berberteppiche richtig reinigen

Anleitung: Berberteppiche richtig reinigen

Einige kleine Tipps zum Reinigen von Berberteppichen

Berberteppiche sind sehr beliebt, sie sind von ihrer Beschaffenheit mit einem dichten, hohen Flor ausgestattet. Dies ist das charakteristische an einem Berber.

Den Berberteppich gibt es in mehreren Farbvarianten, in wollweis, grau meliert, braun meliert, grau oder braun. Zudem gibt es sie in vielen verschiedenen Farben wie rot, blau, grün oder gelb. Diese sind in den Ursprungsländern stärker verbreitet als im europäischen Raum. Im europäischen Raum überwiegen die gedeckten Erdtöne und Naturtöne.

Doch wie kann man einen Berberteppich effektiv reinigen? Durch das hohe Wollgewicht von ca. 4-5 Kilo pro m² bei guter Qualität muss man vorab gleich sagen, dass im häuslichen Bereich diese Teppiche nur bedingt gewaschen werden können. Bis zu einer Größe von ca. 140 x 200 cm ist dies noch möglich, bei größeren Teppichen wird dies einfach zu unhandlich.

Der neue Royal Berber aus 100% Schurwolle hat eine Berber Optik und ist ein schön mellierter Teppich als Uni aber auch im Design erhältlich.
Besonders strapazierfähige Wolle mit einem flauschigen und wärmenden Flor.

Vorgehensweise für das Waschen eines Berberteppichs

  • Man sollte den Teppich vor der Wäsche gründlich absaugen, sodass keine Wollknäule und Verschmutzungen mehr auf der Oberseite des Teppichs vorhanden sind.
  • Danach sollte man den Teppich mit der Oberseite nach unten legen und mit einem Teppichklopfer ausklopfen, sodass Verschmutzungen, die sich im Flor abgesetzt sowie am Kelim abgelagert haben gelöst oder zumindest gelockert werden. Diesen Vorgang sollte man solange wiederholen, bis kein sichtbarer Dreck mehr nachrutscht.
  • Danach kann man den Teppich wieder richtig herum legen und erneut absaugen.
  • Im nächsten Schritt empfiehlt sich die Wäsche. Der Teppich sollte angefeuchtet werden und mit Kernseife oder einem Neutralreiniger eingeschäumt werden. Für die punktuelle Fleckentfernung empfiehlt sich ein Flecklöser. Zu beachten gilt, das alle verwendten Reiniger auf pflanzlicher Basis sein sollten, denn nur so kann garantiert werden, das die Wolle nicht abstumpft. Dies passiert zumeist bei der Verwendung von chemischen Reinigern, die den natürlichen Fettgehalt der Wolle entziehen und diese somit stumpf werden lassen.
  • Wenn der Teppich einschamponiert und gebürstet wurde, sollte man den Schaum mit klarem Wasser auswaschen.
  • Danach ist es enorm wichtig, den Teppich vollständig trocknen zu lassen, sodass keine Restfeuchte im Gewebe bleibt. Durch Restfeuchte kann es zu Fäulnis im Kettgewebe kommen, was den Teppich brüchig werden lässt.
Berberteppiche richtig reinigen.jpg

©Hans/Pixabay

Lohnt sich die Wäsche in Eigenregie oder sollte man einen Fachmann ans Werk lassen?

Ob man den Teppich zu Hause waschen kann oder einem Fachmann übergeben sollte, kommt auf den Grad der Verschmutzung an. Kleinere Verunreinigungen kann man mit pflanzlichen Pflegeprodukten leicht zu Hause erledigen. Mit einigen Hausrezepten sowie den Pflegeprodukten lassen sich somit tägliche Verunreinigungen und Flecken an Brücken und kleinere Teppichen entfernen.

Wenn der Teppich jedoch in einer stark belaufenen Zone wie dem Eingangsbereich liegt, der Teppich Größer als ca. 140 x 200 cm ist, so empfiehlt sich die Wäsche durch einen Fachmann. Hierbei ist darauf zu achten, das die Wäsche auf pflanzlicher, ökologischer Basis ausgeführt wird. Chemische Reinigungen lassen die Wolle stumpf werden.

Ökologische Wäschen sind zwar etwas teurer, dafür sieht der Teppich nach der Wäsche wieder wie neu aus. Der Teppich wird hierbei mit pflanzlichen Mitteln gewaschen und mit Regenwasser ausgespült. Vor der eigentlichen Wäsche wird der Teppich in großen Maschinen ausgeklopft, sodass Ablagerungen im Flor sowie am Knüpfgewebe des Teppichs gelöst und entfernt werden.

Berberteppich aus Naturmaterial in feinster Handarbeit geknüpft. Ob als Teppich unter der Essecke, als Kuschelteppich vor dem Kamin, Wohninsel im Wohnzimmer oder als schlichter Naturteppich im Kinderzimmer. Der Berberteppich ist besonders pflegeleicht und strapzierfähig und eignet sich somit für fast jeden Einsatzort.

Nach der Wäsche wird der Teppich gespannt und aufgehangen, sodass er seine Form behält und sich durch die Feuchtigkeit nicht verzieht. Nachdem der Teppich die Trockenkammer durchlaufen hat, wird dieser auf Wunsch rückgefettet.

Bei diesem Prozess wird der Wolle natürlicher Fettgehalt zugesetzt, sodass der Teppich seine leuchtenden Farben zurück bekommt, die Wolle geschmeidig bleibt und der Teppich resistenter vor Neuverschmutzung ist.

Kontaktieren Sie bei weiteren Fragen Ihre Teppichwäscher vor Ort und lassen sich vom Fachmann ausführlich beraten, ob sich die Wäsche für Ihren Teppich lohnt. Häufig werden leider bei Haustürgeschäften oder bei Käufen im Urlaub Teppiche als Berber, Orient oder Nepalteppiche mit beispielsweise echter Seide deklariert, dahinter steckt jedoch eine weitaus minderwertigere Qualität.

Damit es zu keinen bösen Überraschungen kommt, steht Ihnen Ihr Teppichfachmann vor Ort gerne zur Verfügung.

Ein umfangreiches Sortiment an “grüner, pflanzlicher Chemie” finden Sie hier: Teppich Pflegeprodukte

Einige kleine Tipps zum Reinigen von Berberteppichen Berberteppiche sind sehr beliebt, sie sind von ihrer Beschaffenheit mit einem dichten, hohen Flor ausgestattet. Dies ist das charakteristische an einem Berber. Den Berberteppich gibt es in mehreren Farbvarianten, in wollweis, grau meliert, braun meliert, grau oder braun. Zudem gibt es sie in vielen verschiedenen Farben wie rot, …

Bewertungsübersicht

Kundenbewertung: 3.75 ( 4 votes)
0

One comment

  1. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Teppiche und Schmutzfangmatten sind immer schwierig zu reinigen. Besonders wenn hartnäckige Flecken darauf sind.
    Mit besten Grüßen,
    Paul

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Scroll To Top

Dieser Blog verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Blog weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close