Beratung: (06 74 5) 41 89 874 · Montag-Freitag von 9:00 - 17:00 Uhr
5 %
Rabatt bei Vorkasse
ab 200€ Bestellwert
Kauf auf Rechnung
Mit 6 Tagen Zahlungsziel
Kostenlose Lieferung
innerhalb Deutschlands

Eiderdaunendecke: Besonderheiten und Vorteile

Sie suchen die passende Bettdecke und fragen sich, welche Füllung denn nun die optimale für Sie ist? Bettdecken aus Eiderdaunen sind beliebter denn je - das liegt zum einen am spürbaren Komfort, aber auch an der Herstellung der Decken. Echte Eiderdaunen gehören zu den edelsten Füllmaterialien von hochwertigen Daunendecken. Eiderdaunendecken werden noch heute von Hand gearbeitet, das macht jede einzelne Decke zum persönlichen Unikat.

Feinste Eiderdaunen sind keineswegs eine Entdeckung unserer Zeit, sondern schon seit vielen Jahrhunderten sehr begehrt. Sie galten bei Königen und reichen Menschen als exquisites Luxusgut, nicht umsonst wird die Eiderdaune als Königin unter den Daunen bezeichnet!

Keine andere Daune kann Ihnen diese Leichtigkeit und den hohen Komfort bieten. Heute sind Eiderdaunendecken längst nicht mehr nur den Königen vorbehalten, heute kann jeder anspruchsvoller Genießer von den edlen Daunen profitieren.


Eiderdaunendecken: Ein kostbares Naturprodukt

Wer sich die Angebote für Eiderdaunendecken ansieht, dem fällt zuerst der Preis auf, denn echte Eiderdaunen sind ein kostbares Gut und nicht billig zu bekommen. Doch warum sind diese speziellen Bettdecken eigentlich so kostbar und begehrt, worin liegt der Unterschied zu anderen guten Daunendecken, die beispielsweise mit den Daunen von Gänsen oder Enten gefüllt sind? Das Besondere bei dieser exklusiven Schlafdecke sind die zarten Daunen der Eiderente.

Eiderdaunendecken sind atmungsaktiv und pflegeleicht

Wachsflecken mit dem Staubsauger behandeln
Bild: ©antagonist/123RF

Mit einer exklusiven Eiderdaunen-Bettdecke schaffen Sie sich nicht nur eine kuschelige Schlafhöhle, sondern auch ein optimales Schlafklima. Das bekommt keine Feder und keine andere Daune so gut hin wie die echten isländischen Eiderdaunen! Keine andere Daune transportiert die im Schlaf abgegebene Feuchtigkeit unseres Körpers so gut wie die Eiderdaune.

Im Sommer wirken sie angenehm kühl, im Winter halten hochwertige Eiderdaunen-Bettdecken kuschelig warm. Das liegt daran, dass die luftig leichten Eiderdaunen wie eine Klimaanlage im Bett wirken. Die Daunen sind in der Lage, Feuchtigkeit aufzunehmen und direkt wieder an die Raumluft abzugeben. Auf diese Weise wird verhindert, dass wir in der Nacht schwitzen oder im Winter frieren. Diesen Effekt bieten Ihnen besonders die isländischen Eiderdaunen.


Eiderdaunendecke Exklusiv Sommerdecke
Lieferzeit: 2-3 Wochen
Eiderdaunendecke Basic Ganzjahresdecke
Lieferzeit: 2-3 Wochen
Kopfkissen zu Eiderdaunen Bettdecke
Lieferzeit: 2-3 Wochen
Eiderdaunendecke Exklusiv Winterdecke
Lieferzeit: 2-3 Wochen
Eiderdaunendecke Exklusiv Ganzjahresdecke
Lieferzeit: 2-3 Wochen
Eiderdaunendecke Basic Winterdecke
Lieferzeit: 2-3 Wochen

Die isländische Eiderente

Als große und recht massige Ente des Meeres lebt die isländische Eiderente an der Küste des Atlantiks. Die lateinische Bezeichnung „Somateria mollissima“ bedeutet übersetzt: „Die Allerweichste mit dem schwarzen Körper“. Im Gegensatz zum Erpel, der ein weiß-schwarzes Gefieder besitzt, wirkt die weibliche Eiderente eher unscheinbar mit ihrem dunkel bis gelb-braunen Gefieder mit leichten schwarzen Färbungen.

Wenn die Eiderenten sich zur Brutzeit auf Island in großen Kolonien zusammenfinden, rupfen sich die Weibchen die zarten Bauchdaunen aus, um das Nest für Ihre Küken weich auszupolstern. Die kleinen Küken wachsen dann geschützt und behütet auf, bis sie das Nest verlassen. Die feinen Eiderdaunen werden durch die Eiderdaunenbauern von Hand eingesammelt und weiterverarbeitet.

Als große und recht massige Ente des Meeres lebt die isländische Eiderente an der Küste des Atlantiks. Die lateinische Bezeichnung „Somateria mollissima“ bedeutet übersetzt: „Die Allerweichste mit dem schwarzen Körper“. Im Gegensatz zum Erpel, der ein weiß-schwarzes Gefieder besitzt, wirkt die weibliche Eiderente eher unscheinbar mit ihrem dunkel bis gelb-braunen Gefieder mit leichten schwarzen Färbungen.

Wenn die Eiderenten sich zur Brutzeit auf Island in großen Kolonien zusammenfinden, rupfen sich die Weibchen die zarten Bauchdaunen aus, um das Nest für Ihre Küken weich auszupolstern. Die kleinen Küken wachsen dann geschützt und behütet auf, bis sie das Nest verlassen. Die feinen Eiderdaunen werden durch die Eiderdaunenbauern von Hand eingesammelt und weiterverarbeitet.

Isländische Bauern bieten den Eiderenten geschütztes Land, damit sie dort ihre Jungen aufziehen können. Die Bauern "pflücken" während der Brutzeit einige Eiderdaunen aus den Nestern, füllen das Nest mit weichem und wärmenden Stroh auf. Erst nach der Nestflucht werden die restlichen Eiderdaunen aufgelesen. Kein einziges Tier muss für die edlen Eiderdaunen-Bettdecken leiden oder gar sterben. Im Gegenteil, zwischen Mensch und Tier ist hier eine wunderbare Symbiose entstanden, von der beide Seiten profitieren.

Was ist das Besondere an den zarten Daunen der Eiderente?

Warum sind gerade diese Federn so begehrt? Eiderenten sind Meeresenten und brüten mit Vorliebe in geschützten Meeresbuchten und Hafenbecken. Auf Island leben mehr als 500.000 Eiderenten, einige Brutkolonien leben in von Menschen angelegten, umzäunten Gehegen, in denen sie geschützt vor Raubwild ihre Nester bauen können.

Die Eiderdaune stammt ausschließlich von der weiblichen Eiderente. Die Eiderdaune ist im Ganzem größer und verfügt über eine ganz feine Verästelung mit einer Kletten-artigen Struktur. Die Daunen der männlichen Eiderente hingegen sind Weiß und Schwarz gefleckt und werden nicht als Füllmaterial verwendet.

Die Eiderdaune ist mit mikroskopisch kleinen Wiederhaken ausgestattet, welche dafür sorgen, dass alle einzelnen Eiderdaunen zusammengehalten werden. Das daraus entstehende Geflecht wird umgeben von zahlreichen winzigen Lufträumen, die die einzigartige Isolation ausmachen.

Die Feinheit und Dichte dieser besonderen Daune birgt den weiteren Vorteil in sich, dass sich bereits bei einer minimalen Füllmenge eine warme Eiderdaunen Bettdecke herstellen lässt.


Worin liegt der Unterschied zu herkömmlichen Daunen?

Schlafen in flauschigen Eiderdaun-Federn.
Schlafen in flauschigen Eiderdaun-Federn.
(©Alessandro Zocchi/123RF)

Früher glaubte man, alle Federn seien gleichermaßen gut als Füllung für Oberbetten geeignet. Doch inzwischen weiß man, dass es große Unterschiede gibt. Nicht nur im Aussehen, auch in der Qualität. Natürlich stimmt es, dass Federn in etwa gleich beschaffen sind: Die Mitte gleicht einem kleinen Ast, von dem sich viele haarfeine Äste abzweigen. Da jede Feder mehr oder weniger stark gekrümmt ist, ergeben sich Lufteinschlüsse, wenn sie übereinander liegen. Diese Luftpolster wirken wärmend und sind der Grund für die Bauschkraft einer Bettdecke.

Im Vergleich zu Federn sind Daunen um ein Vielfaches weicher und feiner und können daher deutlich mehr Luft speichern. Wiegt man ein Kilogramm Eiderdaunen ab, so wären es etwa eine Million Daunen! Keine andere Daune ist so flauschig leicht wie die Daune der Eiderente, denn sie hat feinste Härchen mit noch feineren Verästelungen. So können die Eiderdaunen deutlich mehr Luft speichern.

Luftig leichte Eiderdaunenbettdecken gibt es nicht nur als angenehme Sommerdecken oder wohlig warme Winterdecken, sondern auch als temperaturausgleichende Ganzjahresdecken. Die Eiderdaune arbeitet wie eine Klimaanlage: Die hohe Atmungsaktivität gewährleistet eine angenehme Kühle bei hohen Temperaturen und schützt vor übermäßigem Schwitzen. Im Winter wiederum werden Sie optimal gewärmt.

Im Sommer werden die Ärmchen der Daune schwerer, legen sich an und verringern somit das Volumen der eingeschlossenen Luft. Hierdurch wird der Isolationswert verringert und die Decke ist ideal für warme Sommernächte. Dies geschieht durch die Abstrahlung der Körperwärme.

Im Winter ist dieses Verhalten genau umgekehrt. Der Mensch strahlt weniger Körperwärme ab, die Luft in der Schlafhöhle ist trockener, somit kann sich die Eiderdaune komplett entfalten. Durch das aufbauschen der Ärmchen und das starke Klettverhalten sorgen die Eiderdaunen für ein warmes, trockenes Schlafklima unter der Decke.

Eiderdaunen sind extrem leicht, daher können Sommerdecken in der Standardgröße 135 x 200 cm bereits mit ca. 200g gefertigt werden, Winterdecken mit ca. 680g. Sie werden die Decke kaum spüren und doch wärmt die Decke zuverlässig und hält kuschelig warm.

Mit einer Eiderdaunen-Ganzjahresdecke wird der Schlaf zum absoluten Genuss und zur gesunden Erholung für den ganzen Körper. Spüren Sie die seidige Griffigkeit und den unbeschreiblichen Komfort – Sie werden begeistert sein!


Woran Sie gute Eiderdaunen-Bettdecken erkennen

Im Handel gibt es die echten Eiderdaunen-Bettdecken nur im kompetenten Fachhandel zu kaufen. Doch hin und wieder werden auch billige Eiderdaunen-Decken angeboten, die jedoch keineswegs der Qualität entsprechen, die vorgeschrieben ist. Achten Sie beim Kauf immer auf das Etikett. Denn nur, wo Sie ersehen können, dass 100% neue reine Eiderdaunen eingefüllt wurden, sind diese auch wirklich enthalten!

Die Füllung besteht aus 100 % reinen isländischen Eiderdaunen, am besten Qualität Klasse 1, der Bezug besteht aus 100 % Baumwolle, Mako-Batist ist dabei sehr edel, und die Bettdecke gefüllt mit echten Eiderdaunen sollte ein Zertifikat tragen. So können Sie sicher sein, dass Sie für Ihr Geld eine wirklich echte Eiderdaunen-Bettdecke erhalten.

Die Eiderdaune hat eine immense Lebensdauer, welche von keinen anderen Daunen erreicht wird. Wenn Eiderdaunen Bettdecken regelmäßig in eine professionelle Reinigung gegeben werden, können sie problemlos 40-50 Jahre überdauern.

Bilden sich Risse in der Bettdecke sollten Sie die Hülle austauschen lassen und können abgenutzte Daunen gleichzeitig mit austauschen lassen. Die hochwertige Daune besticht außerdem durch ihre minimale Pflegebedürftigkeit.


Bettdecken aus Eiderdaunen eignen sich auch für Allergiker

Frau mit Milbenallergie (Bild: ©Ulrike Schanz/123RF)
Frau mit Milbenallergie
(©Ulrike Schanz/123RF)

Die natürlichen Materialien machen diese speziellen Eiderdaunen Bettdecken auch für Allergiker zur wohltuenden Schlafdecke. Da die Daunen Feuchtigkeit sehr gut aufnehmen und an die Raumluft wieder abgeben, entsteht ein trockenes, gesundes Schlafklima, dass auch Allergiker aufatmen lässt.

Viele Hausstauballergiker glauben, sie könnten ausschließlich in synthetischen Fasern gut schlafen, doch das gilt nicht für die hochwertigen Eiderdaunen-Bettdecken. Dank ihrer atmungsaktiven Eigenschaften verhindern diese Oberbetten Hitzestau und Feuchtigkeit. Ein spürbar gesundes Schlafklima wird geschaffen, denn das trockene Schlafklima verhindert, dass sich Milben einnisten. Kuscheliger kann Komfort nicht sein!

Die Eiderdaunen nehmen Feuchtigkeit auf und geben diese wieder an die Außenluft ab, außerdem können die Eiderdaunen-Bettdecken in der Waschmaschine gewaschen werden und sind daher sehr pflegeleicht. Auch die Umwelt freut sich über Eiderdaunen, denn diese Bettdecken sind ein Naturprodukt und lassen sich ohne Probleme entsorgen.

Doch vorher werden Sie viele Jahre Freude an Ihrer Eiderdaunen-Bettdecke haben, denn diese Bettdecken bleiben lange Zeit weich, luftig und frisch, darauf können Sie bei den Original Eiderdaunen-Bettdecken vertrauen.


Sie wünschen Beratung vom Fachmann?

Sie sind sich unsicher und wissen nicht welche Bettdecke zu Ihnen passt und wünschen sich Beratung vom Fachmann? Gerne unterstützen unsere geprüften Fach- und Schlafberater Sie bei der Suche nach der passenden Eiderdaunendecke, der richtigen Matratze und einem passenden Lattenrost - Kontaktieren Sie uns!


Verpassen Sie keinen Tipp aus unserer Tipp-und-Trick-Redaktion und melden Sie sich heute noch zu unserem Tipp- und Trickletter an.

Jetzt anmelden und keinen Tipp verpassen!