Startseite / Allgemein / Ursachen für schlechtes liegen im Wasserbett
Ursachen für schlechtes liegen im Wasserbett

Ursachen für schlechtes liegen im Wasserbett

Schlechtes liegen, Taupheitsgefühl oder Rückenschmerzen basieren in der Regel auf der Tatsache, das zu wenig Wasser im Wasserbett ist. In seltenen Fällen sind die Vlieseinlagen defekt.

Wie stelle ich fest ob meine Matratze zu wenig Wasser hat?

Sichtkontrolle: Hängt die die Reisverschlußauflage durch oder liegt die Wassermatratze 2cm oder mehr unter der Schaumrahmen Oberkante?

Wenn so viel Wasser fehlt sollten Sie unbedingt Wasser in Ihr Wasserbett nachfüllen. Andernfalls besteht die Gefahr, das Sie die Vliese kaputt reiben! Füllen Sie Schrittweise 1-5 Liter Wasser nach. Bitte beachten Sie das der Körper 2-3 Tage braucht um sich an die neue Gegebenheit zu gewöhnen. Bitte nie über die Schaumrahmenkante befüllen. Dieses ist zwar schön fest, jedoch würden Sie bei dieser Art der Befüllung seitlich aus dem Bett wegrollen.

Haben Sie eine starke Beruhigung und haben nach dem Nachfüllen immer noch Probleme oder einen erhöhten Wellengang, dann sind warscheinlich die Vliese defekt. Hier hilft dann nur noch eine neue  Matratze. Ein Vlies welches anfängt kaputt zu gehen macht sich als Flockenbildung bemerkbar. Diese Flocken fallen beim Entlüften auf.

Vliese gehen durch zu wenig Wasser oder durch Luft in der Matratze kaputt

Beruhigung-F6

Beruhigung-F6

Luftentwicklung hat die unterschiedlichsten Ursachen: Die Matratze wurde von Anfang an nicht richtig und lang genug entlüftet. Die Entlüfter Pumpe hält nicht das Vakuum. Sehr häufige Ursache ist eine schlechte Wasserqualität, beispielsweise wenn der Schlacuh zum befüllen des Bettes verunreinigt ist oder man das Wasser mittels einer dreckigen Gießkanne nachfüllt. Schlechter Konditionierer (Billig Angebote) ist ebenfalls eine häufige Ursache für starke Luftentwicklung. Eine weitere Möglichkeit wäre, das sich die Matratze zusammen gezogen hat. Falscher oder kein Konditionierer. Pflege vernachlässigt. Pflegen sollte man die Wassermatratze alle 3 Monate. Dies sind nur einige möglich Gründe. Gerne erörtern wir mit Ihnen gemeinsam die Ursache.

Sie brauchen Hilfe? Sprechen Sie uns an.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen