Startseite / Allgemein / Matratze gegen Rückenschmerzen
Matratze gegen Rückenschmerzen

Matratze gegen Rückenschmerzen

Dass Ihre schmerzhaften Rückenschmerzen und Verspannungen von Ihrer Matratze verursacht werden, ist vielleicht eine übertriebene Behauptung. Es kann aber durchaus sein, dass eine neue Matratze Ihnen die nächtliche Entspannung und Stütze bieten kann, die Sie benötigen, damit Sie keine Rückenschmerzen mehr bekommen.

Die Art der Matratze ist entscheidend

Rckenschmerzen - Rcken mit der WirbelsuleEs ist daher wirklich wichtig, für welche Matratzenart Sie sich entscheiden. Nur, wenn Sie sich auf Ihrer neuen Matratze und somit in Ihrem Bett richtig wohlfühlen, können Sie entspannt schlafen. Ihr Organismus braucht diese nächtlichen Ruhephasen dringend. Nach einem anstrengenden Tag mit immer neuen Herausforderungen müssen Sie über Nacht neue Kräfte schöpfen können.

Jeder Mensch hat im Schlaf andere Bedürfnisse, daher gibt es keinen Geheimtipp, welche Matratze für Sie am besten geeignet ist. Sie müssen es einfach selber austesten, indem Sie die verschiedensten Varianten zur Probe liegen. Legen Sie sich ganz entspannt auf die unterschiedlichsten Matratzen und horchen Sie ins sich hinein, auf welche Matratze Sie sich am wohlsten fühlen. Ob diese nun hart, weich oder mittelhart sein soll, müssen Sie ebenfalls selber entscheiden. Nehmen Sie sich daher ausreichend viel Zeit beim Matratzenkauf, schließlich soll Ihre neue Matratze in den nächsten Jahren für nachhaltige Entspannung bei Ihnen sorgen. Mittels dem Vitario Liegesimulator können Sie die für Sie passende Matratze ermitteln lassen und individuell auf Ihren Körperbau fertigen lassen, und das nicht teurer, als andere hochwertige Matratzen es sind.

Verschiedenste Oberflächenmaterialien stehen zur Auswahl

Sie wissen selber, was Sie am liebsten mögen. Wird Ihnen in der Nacht schnell heiß und drehen Sie sich daher häufig um? Das häufige Drehen im Bett kann Ihren Schlaf unangenehm unterbrechen und die Erholung mindern. Ihr Rücken findet dann ebenfalls nicht die Entspannung, die Ihnen gut tun würde. Achten Sie daher nicht nur auf die Bequemlichkeit einer Matratze, sondern auch auf die Beschaffenheit der Oberfläche. Kühlende Gelmatratzen steigern nicht nur den Liegekomfort, sie sorgen auch für die notwendige Klimatisierung im Bett. Wendematratzen, die eine wärmende und eine kühlende Matratzenoberfläche haben, können die Temperaturunterschiede der verschiedenen Jahreszeiten ausgleichen.

Sollten Sie unter einer Hausstauballergie leiden, sind spezielle Matratzen für Allergiker empfehlenswert. Sie besitzen einen besonders dichten Außenbezug, der das Eindringen von Hausstaubmilben in den inneren Kern Ihrer Matratze verhindert. Die Bezüge können Sie abziehen, austauschen und in der Waschmaschine waschen. Matratzenbezüge für Allergikermatratzen werden ebenfalls in den unterschiedlichsten Qualitäten angeboten. Mal wärmend, mal kühlend, ganz, wie Sie es sich wünschen.

Wenden Sie Ihre Matratze bei jedem Bettwäschewechsel

Damit sich Ihre neue Matratze nicht allzu schnell ausliegt, sollten Sie Ihre Matratze nicht nur jeden Tag lüften, sondern auch bei jedem Bettwäschewechsel wenden. Der Aufwand ist gering, die Wirkung enorm. Die Matratzenpflege ermöglicht es Ihnen, dass Sie Ihre Matratze einige Jahre länger nutzen können, als wenn Sie die Matratzenpflege vernachlässigen würden. Nehmen Sie daher Ihre Matratze nicht als selbstverständlich hin, sondern wählen Sie sie ganz bewusst aus und pflegen Sie sie gut.

Kommentare sind geschlossen.

Nach oben scrollen