Startseite / Allgemein / Die Philosophie des Wasserbettes – Pluspunkte in Hygiene!
Die Philosophie des Wasserbettes – Pluspunkte in Hygiene!

Die Philosophie des Wasserbettes – Pluspunkte in Hygiene!

Das Wasserbett verfügt über eine einzigartige Druckverteilung, die auf dem archimedischen Prinzip beruht. Wasser wird an den Stellen mit dem meisten Druck, zum Beispiel im Beckenbereich, so leicht verdrängt und führt gleichzeitig zu einer Unterstützung der Hohlräume am Körper wie Lendenwirbelsäule, Kniekehle oder Halswirbelsäule. Auf dem Wasserbett liegt man von Kopf bis Fuß vollunterstützt, auch der schwebende Schlaf genannt. Dadurch haben sie eine verbesserte Blutzirkulation, die das Einschlafen von Gliedmaßen verhindert. Durch die wohlige Wärme des Wasserbettes werden Muskelkrämpfe vermieden. Alle Muskeln werden schnell und effektiv entspannt, die Einschlafphase verkürzt sich dadurch deutlich.

Das Ergebnis des „schwebenden Schlafs“ auf Wasserbetten

Eine frühere und ungestörte Tiefschlafphase ohne häufiges drehen führt zu einem qualitativ erholsameren Schlaf. Durch die Wahl der frei wählbaren Beruhigungsstufen im Inneren des Wasserkerns bestimmt man, ob das Wasserbett sanft nachschwingt oder bei einem Lagerungswechsel nahezu sofort wieder unbewegt ist (Dies geschieht durch eine unterschiedliche Anzahl von Fliesen im Wasserkern). Das einfachste und effektivste Schlafsystem ist mit Abstand das Wasserbett. Auch in Punkto Hygiene.

Das Wasserbett: unschlagbar hygienisch

Ein Wasserbett kann mit ganz geringem Aufwand so perfekt sauber gehalten werden wie keine andere Schlafunterlage. Körperasche (Hautschuppen, Salzkristalle), Milbenkot und andere Verschmutzungen können nicht in die Wassermatratze eindringen. Es reicht aus, alle 3 Monate den Wasserkern mit einem nebelfeuchten, weichen Tuch zu reinigen. Anschließend verteilen Sie mit einem Pumpzerstäuber oder mittels Feuchttuch das Pflegemittel auf der Wassermatratze. 1-mal im Jahr kann man zusätzlich die Pflegecreme aufbringen. So bleibt das Vinyl geschmeidig. Die abnehmbare, textile Auflage sollte nach Bedarf nach Waschanleitung gewaschen werden. Das Wasser selbst wird durch regelmäßige Zugabe eines Konditionierers (Wasseraufbereiters) frisch gehalten und braucht nie gewechselt zu werden. Sollten wasserqualitätsbedingte Luft- oder Geruchsprobleme auftreten hält der Fachhandel Problemlösungen bereit.

stricker_chemie_waterclean_konditionierer__8007_0Untersuchungen haben ergeben, dass bei konventionellen Matratzen innerhalb von 5 Jahren durchschnittlich über 800 Liter Schwitzfeuchte durch das Bett „gewandert“ sind. Durch die Möglichkeit, die Matratzen zu reinigen und Textilauflagen zu waschen, haben Wasserbetten in dieser Hinsicht unschlagbare Vorteile. Diese Frische und Hygiene kommt besonders Allergikern zu Gute.

Im Fachhandel bekommt man hilfreiches Zubehör um die Reinigung noch weiter zu vereinfachen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Nach oben scrollen