Startseite / Allgemein / Badteppiche für Fußbodenheizung
Badteppiche für Fußbodenheizung

Badteppiche für Fußbodenheizung

Wer in seinem Badezimmer über eine Fußbodenheizung verfügt und dennoch auf einen Badteppich nicht verzichten möchte, benötigt einen besonders robusten Teppich, welchem die von unten hochsteigende Wärme nichts ausmacht. Daher muss die Unterseite des Teppichs heizungsfest sein, damit sie nicht anfängt, über die Zeit auszutrocknen und zu bröckeln (bei gummierten Unterseiten!).

Ein Badteppich, der besonders hohe Ansprüche erfüllen muss

Ein Badteppich muss quasi „von Natur aus“ robust sein, da er in einem Raum liegt, in welchem erstens die Luftfeuchtigkeit täglich stark variiert – gleiches gilt freilich für die Temperatur, weil er zweitens häufig mit nassen oder zumindest noch mit feuchten Füßen betreten wird und leicht zu reinigen sein muss. Viele kleinere Badteppiche lassen sich sogar in der Maschine waschen. Doch ein Badteppich für Bäder mit Fußbodenheizung muss noch eine weitere Aufgabe erfüllen: Seine Unterseite muss so beschaffen sein, dass der Teppich auf den glatten Fliesen zwar nicht leicht ins Rutschen kommt, dennoch muss sie auch längerfristig die vom Boden aufsteigende Wärme „aushalten“ können. Einige Badteppiche werden mit einer gummierten Unterseite geliefert, damit sie nicht versehentlich rutschen. Doch nicht jede gummierte Unterseite ist auch fußbodenheizungsfest. Schnell könnte sie austrocken und spröde werden. Dann hätte sie als Anti-Rutsch-Schicht“ keinen Effekt mehr. Wichtig beim Kauf eines Badteppichs, wenn dieser in einem Bad mit Fußbodenheizung eingesetzt werden soll, ist also, sich vorher zu informieren, ob dieser für diesen speziellen Einsatz geeignet ist.

Welche Badteppiche eignen sich für eine Fußbodenheizung

bad1

Da sich die Fußbodenheizung im Bad wachsender Beliebtheit erfreut, werden mehr und mehr Badteppiche angeboten, welche sich für den Einsatz auf einem beheizten Badezimmerboden eignen. So ist es mittlerweile tatsächlich so, dass mehr Teppiche fürs Bad fußheizungsgeeignet sind, als man denkt. Inzwischen kalkulieren die Hersteller moderner Badteppiche bereits ein, dass ein Großteil ihrer Kunden die Teppiche auf einem beheizbaren Boden einsetzen wird. Dementsprechend sind auch die Unterseiten der Teppiche gearbeitet. Bei guten, sprich bei qualitativ hochwertigen Badteppichen bleibt die Qualität der Materialien auch nach mehrmaligem Waschen, auch im Sommer auf kühlen Fliesen sowie im Winter auf gewärmten Fliesen erhalten.

Welche Dinge sollten beim Kauf eines fußbodenheizungsgeeigneten Badteppichs geachtet werden?

nicol BadteppichDa sich heute fast (!) jeder Badteppich für den Einsatz auf einer Fußbodenheizung eignet, gilt es – wie beim herkömmlichen Einsatz eines Badteppichs auf einem nicht beheizten Boden – wichtige Punkte bei der Auswahl des Teppichs zu berücksichtigen. Zum einen wäre da natürlich die Farbe oder das Farbmuster. In einem Badezimmer, das hauptsächlich von hellem Naturholz und weißen Fliesen dominiert wird, würde ein purpurner oder königsblauer Teppich sicherlich wie eine Art Fremdkörper wirken, der keinen ästhetischen Antipart besitzt, mit dem er einen harmonischen Gegenakzent setzen kann. Es ist also wichtig, dass der Teppich mit seiner Farbe oder seinem Farbmuster mit den übrigen Farben des Badezimmers (Fliesen, Möbel, Duschvorhang etc.) harmoniert, um sich in das Gesamtdesign einzufügen. Desweiteren sollte man sich vor dem Kauf bereits Gedanken machen, wohin genau man den Teppich überhaupt legen möchte. Zahlreiche Hersteller, wie beispielsweise Batex, bieten Teppiche in unterschiedlichen Formen und Größen an. Wichtig ist natürlich, dass der Teppich überhaupt dorthin passt, wohin er gelegt werden soll. Und letztlich gilt: Das Bauchgefühl muss zustimmen!

Kommentare sind geschlossen.

Nach oben scrollen